• CJ Yoga

Yogabücher - Teil 1 - Philosophie


Als ich begonnen habe mich für Yoga zu interessieren, wollte ich natürlich mehr darüber erfahren und dachte mir, wie viele Andere auch, es müssen dringend Bücher her. Und da war ich auch schon – im Dschungel der Vielfalt an Büchern im world wide web. Wo setzt man an? Ob einem der Buchumschlag gefällt? In den Büchereien findet man nur kleine Ecken , meist in der Esoterik-Abteilung und die Auswahl ist – naja nicht erfüllend. Also habe ich meine Recherche im Internet begonnen, diverse Blogs durchforstet, in der Hoffnung einen Tipp zu bekommen einen guten Griff zu machen. Und so hat sich im Laufe der Zeit eine beachtliche Sammlung an diversen Büchern rund um das Thema Yoga angehäuft.

Diese Sammlung möchte ich mit euch teilen. In diesem Beitrag geht es nicht um Werbung, es handelt sich auch nicht um eine Bewertung oder dergleichen.


Da die Liste nun schon recht umfangreich ist, werde dich diesen Beitrag aufteilen. Lasst uns mit den Philosophischen Werken beginnen...


BHAGAVAD GITA - Swami Sivananda

Die Bhagavad Gita ist eine der wichtigsten der heiligen Schriften im Hinduismus und im Yoga. Sie besteht aus 700 Versen in 18 Kapiteln und beinhaltet ein Zwiegespräch zwischen Krishna, dem Lehrer und Arjuna, dem Schüler. Die Bhagavad Gita ist im Grunde ein Dialog zwischen der Gottinkarnation Krishna und dem Menschen Arjuna. Auf dem Schlachtfeld von Kurukshetra, unmittelbar vor dem Aufeinandertreffen zweier Armeen von eng verwandten Familien vermittelt Krishna seine Lehre. Arjuna fällt bei dieser 18-tägigen Schlacht in die Rolle des Anführers einer Armee und reitet mit seinem Kutscher Krishna in die Mitte des Feldes. Verzweifelt versucht er nach Lösungen zu finden und bittet seinen Freund und Lehrer Krishna um Hilfe. Krishna antwortet mit seiner umfassenden spirituellen Lehre.

DIE YOGAWEISHEITEN DES PATANJALI FÜR MENSCHEN VON HEUTE - Sukadev Volker Bretz

In diesem Buch bringt der Autor die Patanjali Yoga Sutren dem westlichen Menschen in einfacher Sprache näher. Das Yoga Sutra ist ein zentraler Ursprungtext im Yoga und einer der ältesten Überlieferungen der Yogatradition. Sutra bedeutet Faden. Das Yoga Sutra kann man als den Leitfaden für Yoga sehen und besteht aus 195 Sanskrit Versen und 4 Kapiteln (Bücher). Dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch. Egal wie oft man diese Verse liest, es berührt einen immer wieder aufs Neue, jedes Mal auf andere Art und Weise. Meiner Meinung nach ist es ein Buch dass jeder - egal ob Yogi oder nicht - lesen sollte.

UPANASANA - DAS GUTE GEFÜHL - Eberhard Bärr

Hierbei handelt es sich um eine Überlieferung der indischen Vedanta-Lehrer. Upasana bedeutet die Verehrung, Hingabe nach innen zum Selbst - zum guten Gefühl. Eberhard Bärr verbrachte 2 Jahre in einem südindischen Yogazentrum, wo er seinen Lehrer Sukumar kennenlernte. Er wollte das Wissen von Sukumar festhalten und mit uns Lesern teilen. Ein sehr tiefgehendes Buch.


DIE SPIRITUELLE PRAXIS DES VEDANTA - Dr. David Frawley

Eine moderne Einführung in die wohl älteste meditative Überlieferung der Welt. Der direkte Pfad zur Erleuchtung. Das bekannte Asato Ma Mantra stammt aus den Upanishaden.

Führe uns vom Unwirklichen zur Wahrheit, von der Dunkelheit zum Licht, von der Sterblichkeit zum ewigen Leben.

Hier geht es um die Erkenntnis und Erleuchtung bzw. darum wie man im spirituellen Sinne Freiheit erreichen kann. Um das eigentliche Selbst

SPIRITUELLE WÖRTERBURCH SANSKRIT - DEUTSCH

Dieses Buch benötigt man, damit man auch versteht was da überall drinnen steht :-)


Da meine Büchersammlung von Monat zu Monat stätig wächst, werde ich weitere Bücher Stück für Stück hinzufügen.


Namaste und alles Liebe

Claudia

17 Ansichten
RYT500.png

CJ Yoga | mail@cjyoga.at | +43/650/42 17 484 | Unterricht: 2340 Mödling, Brühlerstrasse 49